15. März 2016

Fachartikel: Qualitätsweizen mit Zukunft?

Dänemark steht für ein strenges Düngeregime, mit Folgen: 2015 lag dort der landesweite Eiweißgehalt im Weizen bei 8,4 %. Viele befürchten, dass auch hierzulande die neue Düngeverordnung den Qualitätsweizenanbau beenden könnte. Doch ganz so eng wie in Dänemark werden die Systemgrenzen der neuen Düngeverordnung in Deutschland nicht greifen. Im neuesten Entwurf der Düngeverordnung (DüV), die 2016 noch in Kraft treten soll, ist u.a. eine Senkung der zulässigen Stickstoffüberschüsse im Nährstoffvergleich von jetzt 60 kg N/ha auf 50 kg N/ha geplant. Lesen Sie hier den ganzen Artikel, erschienen in der Zeitschrift Bayrisches Landwirtschaftliches Wochenblatt, Ausgabe 10/2016, München, Deutschland.

www.agrarheute.com/wochenblatt

zurück zur Übersicht