15. Dezember 2015

Fachartikel: Stabilisierte organische Dünger erhöhen Stickstoffeffizienz

Flüssige Wirtschaftsdünger sind wertvolle Mehrnährstoffdünger. Mehr als die Hälfte aller deutschen Landwirte verwendet Gülle oder flüssigen Biogasgärrest. Organische Dünger machen etwa 37 % der gesamten Stickstoffdünger-Anwendungen in Deutschland aus. Während Phosphat und Kalium von Wirtschaftsdüngern den Mineraldüngern ebenbürtig ist, schmälern beim Stickstoff vielfältige Verlustrisiken den Wirkungsgrad: Ammoniak-und Lachgasemissionen, Verluste durch Nitratverlagerung und -auswaschung. Lesen Sie hier, wie leistungsfähige Nitrifikationsinhibitoren die Stickstoffwirkung von Wirtschaftsdüngern sicherer und kontrollierbarer machen.

Der Artikel ist erschienen in der Zeitschrift Bayrisches Landwirtschaftliches Wochenblatt, Ausgabe 47/2015, München, Deutschland.

www.agrarheute.com/wochenblatt

zurück zur Übersicht